Wir blicken zurück auf ein wunderschönes Fest zum Weltautismustag am 2. April. Mit etwa 70 Personen konnten wir im Mehrgenerationenhaus in Ingelheim einen abwechslungsreichen, tiefenentspannten Nachmittag verbringen. Das mal-werk aus Mainz hat uns Keramikrohlinge mitgebracht, die gestaltet werden konnten, die Quirligen unter uns durften sich im Bewegungsparcours austoben, im Ruheraum konnte sich entspannt werden und Günter und Ingo haben uns musikalisch unterhalten. Für den herzhaften oder süßen Hunger gab es leckeren Flammkuchen. Abends hatten wir zu einer Online-Lesung mit Peter Schmidt eingeladen. Er hat aus seinem Buch „aus dem Rahmen gefallen“ gelesen und dazu noch in seiner unverkennbaren, unterhaltsamen Art aus dem Nähkästchen geplaudert. Als Asperger-Autist „wie aus dem Lehrbuch“ gab er uns erhellende Einsichten in sein Erleben und Wahrnehmen, das sich von neurotypischen Menschen doch sehr unterscheidet.

 

Der Vorstand stellt sich vor
Mal Werk Kunstwerke
Gruppenfoto, altes und neues Vorstand-Team (leider konnten Christiane Luy, Angelika Grewe und Andrea Weber nicht anwesend sein)
Geschenkkorb als kleines Dankeschön an das Team des MGH

Autor: Ute Zender-Haas, Regina Paulus

Weltautismustag Fest am 02.04.2022