Termine

Unser Elternkreis trifft sich regelmäßig zum offenen Austausch und Gespräch. Darüber hinaus bieten wir Themenabende an, auf denen wir zu ausgewählten Inhalten Referentinnen zu Vorträgen oder Workshops einladen. An einigen Nachmittagen im Jahr organisieren wir Familientreffen für unsere autistischen Kinder und deren Geschwister.

Veranstaltungsort ist – sofern nicht anders angegeben – das MGH Ingelheim (Café).

Haben Sie eigene Themenvorschläge? Gerne können Sie mit uns in Kontakt treten unter: info@autismus-rheinhessen.de.

Übersicht:

Regelmäßige Termine

„A spare time“: Freizeitgruppe für Jugendliche mit Asperger-Syndrom – ca. alle 4 Wochen

Jugendliche von 15 bis 17 Jahren sind herzlich eingeladen, sich der neuen Freizeitgruppe anzuschließen, die sich ab Mai 2018 einmal im Monat donnerstags im MGH trifft. Gemeinsam mit der Gruppenleitung werden Projekte und Freizeitaktivitäten geplant, die sich ganz an den Wünschen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer orientieren. Die Gruppe wird von der Diplom-Sozialpädagogin Yvonne Kirschstein und der Diplom-Psychologin Julia Sparvieri geleitet.

Die kommenden Termine, jeweils von 17.00 bis 19.00 Uhr, Jugendraum oder Multimax:

13.09.2018 – 27.09.2018 – 08.11.2018 – 13.12.2018

Infos und Anmeldungen unter asparetime@autismus-rheinhessen.de.

Treffen für Geschwister ab 12 Jahren – ca. alle 8 Wochen

Im Januar 2018 gegründete Gruppe für Geschwister ab ca. 12 Jahren, die gemeinsam Spaß haben, sich austauschen und neue Kontakte knüpfen möchten. Die Organisatorinnen Antonia (20) und Juliane (18) haben selbst einen Bruder mit Autismus.

Interessierte sind gebeten, vorher Bescheid zu geben, ob sie kommen möchten: Anmeldung und Infos unter juliane%antonia.behne@gmx.de.

Spielgruppe für Kinder bis 8 Jahre – ca. alle 6 Wochen

Im März 2018 hat sich eine Eltern-Kind-Gruppe neue gegründet, die sich regelmäßig im MGH trifft. Hier können die Kinder spielen und die Eltern sich austauschen. Rebecca Weinel, Christiane Luy und Viktor Scharov haben die Organisation der Gruppe übernommen; sie haben selbst Kinder mit Autismus.

Die kommenden Termine, jeweils von 14.00 bis 17.00 Uhr:

14.10.2018 – 25.11.2018

Infos und Anmeldung unter elternkind@autismus-rheinhessen.de.

„Pfotenglück“ – wöchentlich:

Spaziergang mit Therapiehund „Calli“ und seinem Herrchen Herrn Dewald: Jeden 1. und 3. Donnerstag im Monat, immer von 16.00 bis 17.00 Uhr in Ingelheim oder Umgebung (Abweichungen bei Zeit und Ort vorbehalten). Damit die Kinder mit Calli vertraut werden können, gibt es immer zwei aufeinander folgende Termine pro Gruppe.

Die Teilnahme ist kostenlos, aber verbindlich! Bei Interesse an diesem Angebot meldet euch bitte mit eurem Terminwunsch per Mail bei Claudia Sporn: sporn@autismus-rheinhessen.de.

Wir können aus organisatorischen Gründen immer nur jeweils zwei bis drei Kinder teilnehmen lassen. Dafür bitten wir um Verständnis. Wir werden uns bemühen, die Anmeldungen nach Eingang und Terminwunsch zu berücksichtigen.

Im Augenblick sind alle Termine bis September vergeben. Gern können wir aber für die Zeit danach, auch schon für 2019, mit Ihnen planen.

„Pferdeglück“ (unregelmäßig, samstags/sonntags):

Neue Termine geben wir nach den Sommerferien bekannt.
Alle „Pferdeglück“-Angebote mit Miriam Huß, Reitzeit Heidesheim.

Die Teilnahme ist kostenlos. Ansprechpartnerin ist Susanne Behne. Eine Voranmeldung unter behne@autismus-rheinhessen.de mit Angabe einer Handy-Nummer ist erforderlich!

Unabhängig von den Pferdeglück-Veranstaltungen unseres Elternkreises können sich interessierte Familien auch direkt an Miriam Huß wenden, die diverse Angebote macht (www.Reit-Zeit.de)

 

Besondere Veranstaltungen


Ab August 2018: Fortbildungsreihe
„Autismus und Schule“

Siebenteilige Reihe der Kreisvolkshochschule Mainz-Bingen in Kooperation mit dem Elternkreis Autismus Rheinhessen e. V. unter der Schirmherrschaft von Landrätin Dorothea Schäfer. Die Vortragsabende finden jeweils donnerstags von 17.00 bis 19.15 Uhr im Plenarsaal der Kreisverwaltung Ingelheim statt. Die Veranstaltungen 2018 sind vom Pädagogischen Landesinstitut als Lehrerfortbildung anerkannt.

Programm: Autismus und Schule – Fortbildungsreihe (2018)

 06.09.18  Dr. Anne Häußler, Team Autismus GbR: Was ist eigentlich TEACCH?“  Menschen mit Autismus profitieren von strukturierenden und visuellen Hilfen. Auf dieser Erkenntnis basiert der TEACCH-Ansatz zur pädagogischen Förderung autistischer Menschen. – Die Teilnehmer der Veranstaltung lernen die theoretischen Grundlagen und Konzepte dieses Ansatzes kennen.  Nr. 01/547 
08.11.18  Dr. Anne Häußler, Team Autismus GbR: Den Unterricht meistern…aber wie?“  Arbeitsaufträge ausführen, sein Material zusammensuchen, sich melden oder mit Mitschülern kooperieren – der Alltag im Unterricht steckt voller Herausforderungen! -Die Teilnehmer bekommen erste Impulse, wie Schüler mit Autismus durch Strukturierungs- und Visualisierungshilfen zu mehr Selbstständigkeit und Eigeninitiative gelangen können.  Nr. 01/548 
06.12.18  Dr. Anne Häußler, Team Autismus GbR: Schulweg, Pause, Klassenfahrt – Schule ist mehr als Unterricht  Auch außerhalb des Klassenzimmers gibt es einige „Hürden“ zu nehmen. Vor allem unstrukturierte Zeiten wie beispielsweise Pausen oder Übergangssituationen stellen für Schüler mit Autismus eine große Herausforderung dar. – Die Referentin stellt Strategien vor, die bei der Bewältigung solcher Situationen hilfreich sind.  Nr. 01/549 
10.01.19  Theresa Etges, Team Autismus GbR, Ltg. BUKA: Unterstützte Kommunikation bei nicht und wenig sprechenden Schülern mit ASS  Die Erweiterung der kommunikativen Fähigkeiten ist ein zentrales Thema in der Förderung von Menschen mit Autismus. Hierbei geht es keineswegs nur um Sprache! – Die Teilnehmer bekommen erste Ideen, wie man Anlässe und Motivation zur Kommunikation schaffen und so die kommunikativen Kompetenzen der Schüler erweitern kann.  Nr. 01/550 
14.02.19  Mario Krechel, Team Autimus GbR Mein Schüler sagt’s mir nicht“ – Wenn Kommunikation trotz Sprache schwierig ist  Auch bei Schülern mit einer Autismus-Spektrum-Störung, die sich verbal mitteilen können, spielen Beeinträchtigungen im sozial-interaktiven Bereich eine große Rolle. – Der Referent stellt typische Herausforderungen in der Kommunikation vor. Konkrete Materialien und Methoden zeigen Ideen und Strategien auf, mit deren Hilfe Kommunikation besser gelingen kann.  Nr. 01/551 
14.03.19  Gee Vero: Autismus und Schule – Das andere Kind in (m)einer Klasse  Die Künstlerin Gee Vero als vom Asperger-Syndrom Betroffene und als Mutter eines Kindes mit Autismus gibt praktische Tipps dazu, wie autistische Kinder erfolgreich beschult werden können und was Inklusion hierbei vermag – oder auch nicht. 

Anmeldung unter Angabe der jeweiligen Kursnummer online unter www.Kvhs-Mainz-Bingen.de.

Inhaltliche Fragen: Behne@Autismus-Rheinhessen.de

Termine: 06.09.18 / 08.11.18 / 06.12.18 / 10.01.19 / 14.02.19 / 14.03.
Weitere Themenabende sind für das übernächste Halbjahr (1/2019) in Vorbereitung.

Kosten: 10 Euro je Veranstaltung

Veranstaltungsort: Kreisverwaltung Mainz Bingen in Ingelheim, Georg-Rückert-Str.11, Kreistagssaal. Der Elternkreis Autismus Rheinhessen e. V. wird an allen Abenden mit einem Infostand vor Ort sein.

24.10.2018
18.30 Uhr: Elterntreffen im Restaurant „Akropolis“, Alzey
Gelegenheit zum Austausch in lockerem Rahmen

Anmeldungen und Informationen unter grewe@autismus-rheinhessen.de

09.12.2018
Adventsfeier im MGH

Haltet Euch schon einmal den Termin für unsere Familien-Adventsfeier frei!
Infos folgen.